Eintrag in Suchmaschinen
Apotheke Mals - farmacia malles - Dr. Fragner-Unterpertinger Johannes  
Der Provinz Verlag - Hans Perting, Literatur aus Südtirol Apotheke Mals - farmacia malles - Dr. Johannes Fragner-Unterpertinger
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Wichtige Telefonnummern von Ärzten und Ambulatorien im oberen Vinschgau

Apotheke Mals
Peter Glückh-Platz 1
39024 Mals (BZ) - I

Tel. 0473 - 831130

Gerichtsapotheke Mals - Logo - von Dr. Fragner-Unterpertinger Johannes entworfen

Apotheke Mals
                 Dr. Fragner-Unterpertinger Johannes

    Die Geschichte der Gerichtsapotheke Mals


GESCHICHTE DER
APOTHEKE IN MALS

„GERICHTSAPOTHEKE MALS“
www.apotheke-mals.com

verfasst von
Dr.Fragner-Unterpertinger Johannes


1807
wird eine Apotheke in Mals erwähnt, der Apotheker soll Fidel Riss geheißen haben. Diese Quelle ist Franz Huter, 1978/79. Weiteres ist nichts von dieser „Apotheke“ bekannt, auch die Lage dieser Apotheke konnte nicht festgestellt werden. Ob es sich tatsächlich um eine gesetzlich zugelassene Apotheke gehandelt hat, muss angezweifelt werden.
1825
Offiziell das Gründungsjahr der Apotheke in Mals, die im Ansitz "Lichtenegg" untergebracht wird, damals Eigentum der Baronin Maria Elisabeth von Federspiel, geborene Freiin von Mamming. Die Initiative zur Gründung geht von Frau Katharina Bachlechner, Witwe Stecher, geb. Verklairer aus.
Der Apotheker Alois Pöll aus Reutte in Tirol wird als Apotheker gewonnen.
Die Finanzierung der Apotheke wird gemeinsam von Frau Bachlechner und Mag. Pöll bestritten.
Der Apotheke wird, aufgrund der gerichtlichen Zugehörigkeit der Gemeinde Mals zum Landgericht Glurns, der Name GERICHTSAPOTHEKE verliehen.
1827
heiratet Mag. Pöll Frl.Katharina Bachlechner, die gleichnamige Tochter der Gr ündungsinitiatorin.
1831
Alois Pöll kauft von Friedrich von Söll zu Eichberg und Drossturn das Haus Nr.10 im Malser Ortsteil Grotzes (als Brandruine nach Brandlegung) und verlegt die Apotheke dorthin.
1859
Haus und Apotheke werden beim Brand vom 5. April ein Raub der Flammen. Der Brand bricht im Hause der damaligen Wachszieherei (heutiges Gasthof Krone) aus.
1863
Alois Pöll stirbt, sein Sohn Mag.pharm. Ludwig Pöll übernimmt die Apotheke. 1869 heiratet er Frl. Katharina Edelmann.
1907
Mag. Alois Pöll, Sohn des Mag. Ludwig Pöll und der Katharina Edelmann, verunglückt am 24. April bei der Pulverexplosion am Schie ßstande tödlich.
1915
Die Apotheke wird an Mag. Gabriel Grüner aus Salzburg weiterverkauft. Selbiger heiratet Anna Felder.
1923
Mag. Hans (Johann) Laner aus Mühlbach bei Brixen kommt als Apothekenprovisor nach Mals. Er zeichnet sich durch fachliches Können, Hilfsbereitschaft und Wohltätigkeit den Armen gegenüber aus. Seine Leidenschaft, das Dichten und Schreiben, verschafft ihm durch Veröffentlichungen im Schlern und anderen Kulturzeitschriften Bekanntheit und Anerkennung über die Landesgrenzen hinaus.
1932
Todesjahr von Mag. Gabriel Grüner. Keines seiner drei Kinder ist in die Fußstapfen des Vaters getreten und folglich führt Mag. Hans Laner die Apotheke für die Erben weiter. Mitarbeiterin ist Frl. Waltraud Oberregelsbacher aus Lana.
1950
Dr.pharm.Fragner-Unterpertinger Siegfried aus Brixen und Dr.pharm.Anton Bregenzer aus Bozen kommen aushilfsweise in die Apotheke nach Mals.
1951
Mag.Hans Laner tritt endgültig in den Ruhestand und zieht sich nach Brixen zu seiner Schwester zurück. In der Folge wird die Apotheke wird von den Erben Grüner an Dr.pharm.Erich Oberrauch aus Sterzing verkauft.
Dr.pharm.Anton Bregenzer aus Bozen und Dr.pharm.Fragner-Unterpertinger Siegfried aus Brixen werden von Dr.Oberrauch abwechslungsweise mit der einstweiligen Führung der Apotheke betraut.
1952
wechselt Frl. Waltraud Oberregelsbacher in die Apotheke nach Sterzing.
1952
Dr.pharm.Fragner-Unterpertinger Siegfried aus Brixen übernimmt am 7.Juli die alleinige Führung der Apotheke, zuerst als Provisor und dann bis Ende 1968 als P ächter.
1953
wird Frl. Martha Maria Hafner, Tochter des Paul Hafner aus Mals und seiner Frau, Hilda Preindlsberger, Richterstochter aus Glurns, als Mitarbeiterin f ür die Apotheke gewonnen.
1958
heiratet Dr. Fragner-Unterpertinger Siegfried seine Mitarbeiterin, Frl. Martha Maria Hafner. 1959 wird Frl. Irene Punter aus Mals als Mitarbeiterin in die Apotheke aufgenommen.
1963
kommt Johannes, Sohn des Siegfried und der Martha Maria zur Welt.
1969
Am 1.Jänner kaufen Dr. Fragner-Unterpertinger Siegfried und Martha die Apotheke.
1970
erklärt der Provinzialarzt Dr.Verdi, aufgrund der Feuchtigkeit der Kellerräume, die Räumlichkeiten des alten Hauses N° 10 (im Ortsteil Grotzes gelegen) ungeeignet für die weitere Unterbringung der Apotheke. Dem Hochw. Herrn Dekan Gilli und Herrn Bürgermeister Karl Stecher ist es zu verdanken, dass Dr.Fragner-Unterpertinger Siegfried und Martha 1971 den nördlichen Widumsanger, zwischen dem Peter-Glückh-Platz und der Bahnhofsstraße gelegen, kaufen, und von Februar bis Dezember 1972 ein neues Haus erbauen können. Die Apothekeneinrichtung liefert die Firma Fahrenberger aus Österreich.
1971
kommt Frl. Wilhelmine Wallnöfer aus Lichtenberg als Mitarbeiterin in die Apotheke und Frl. Irene Punter verlässt nach ihrer Hochzeit die Apotheke.
1972
Am 21. Dezember wird die Apotheke ins neu erbaute Haus am Peter Glückh Platz N°1 verlegt und von Hochw. Herrn Dekan Frank eingeweiht.
1974-1989
Von 1974 bis 1987 ist Frl. Martina Frank aus Schluderns als Mitarbeiterin in der Apotheke tätig, von 1982 bis 1984 und 1986 bis 1989 Herr Ulrich Theiner aus Mals.
1988
tritt Frl. Karoline Stecher aus Mals als Mitarbeiterin in die Apotheke ein.
1992
Im akademischen Jahr 1990-91 promoviert Fragner-Unterpertinger Johannes, Sohn des Siegfried, zum Doktor der Pharmazie, besteht im April 1992 das Staatsexamen und arbeitet seit Juni 1992 im elterlichen Betrieb mit.
1994
Am 1. September kauft Dr.pharm.Fragner-Unterpertinger Johannes die Apotheke von seinem Vater.
Im Zeitraum September-Oktober desselben Jahres wird die Apotheke umgebaut und am 24. Oktober neu eröffnet. Am 30. Oktober erfolgt im Rahmen einer Matineè die offizielle Einweihung. Die Segnung der Räumlichkeiten nimmt der Hochw. Herr Dekan Hans Pamer vor.
1995
Im März 1995 heiratet Dr. Fragner-Unterpertinger Johannes Frl. Hermalinde Zöggeler aus Mals, ihres Zeichens Krankenschwester und Steinbildhauerin.
1995
kommen Gunda, 1997 Roswitha und 2000 Heidrun, die Kinder von Johannes und Hermalinde, zur Welt.
1996
Am 2. September tritt Mag.pharm.Österreicher Jürgen aus Laas als Mitarbeiter (Laborant) in die Apotheke ein.
1996/97
Zwischen Dezember 1996 und Jänner 1997 legt Mag.pharm.Österreicher Jürgen das Staatsexamen in Bologna ab und promoviert somit zum Doktor der Pharmazie.
Am 01.Februar 1997 wird Dr.pharm.Österreicher Jürgen aus Laas als akademischer Mitarbeiter in die Apotheke aufgenommen.
2001
Am 3.September tritt Frl.Silvia Fleischmann aus Laas als Mitarbeiterin (Drogisten-Lehrling) in die Apotheke ein.
Am Ende des Jahres scheiden Dr. Fragner-Unterpertinger Siegfried und seine Frau Martha Hafner verh. Fragner-Unterpertinger aus dem täglichen, aktiven Apothekendienst aus. Sie helfen aber aus, wenn Not am Mann/Frau ist.
2002
Am 31.Dezember verlässt Dr.pharm. Österreicher Jürgen aus Laas unsere Apotheke, da er die Apotheke in Schlanders käuflich erworben hat. Ein ausgezeichneter Kollege verlässt uns in Freundschaft und Verbundenheit.
2003
Am 02.Jänner tritt Mag.pharm.Ladurner Marion aus Meran als Mitarbeiterin (Laborantin) in die Apotheke ein.
2003
Am 03.Februar tritt Mag.pharm. Schönthaler Barbara aus Eyrs als Mitarbeiterin (Laborantin) in die Apotheke ein.
2003
Zwischen Juni und Juli 2003 besteht Mag.pharm. Schönthaler Barbara aus Eyrs das Staatsexamen an der Universität in Bologna und promoviert somit zum Doktor der Pharmazie. Ende August wird sie in die Apothekerkammer der Provinz Bozen aufgenommen.
2003
Am 01.September tritt Dr.pharm. Schönthaler Barbara aus Eyrs als akademische Mitarbeiterin in die Apotheke ein.
2003
Am 31.Oktober verlässt Mag.pharm. Ladurner Marion aus Meran die Apotheke.
2004
Im Jänner wird Dr.pharm. Spechtenhauser Danya aus Schnals (Pifreil) als akademische Mitarbeiterin in die Apotheke aufgenommen.
2004
Seit März 2004 arbeitet auch Frau Zöggeler Hermalinde, Krankenschwester, Ehefrau von Dr. Fragner-Unterpertinger Johannes in der Apotheke mit.
2004
Im April 2004 tritt Frau Karoline Stecher-Eberhöfer in den Schwangerschaftsurlaub.
2004
Am 28. Juli 2004 stirbt unerwartet Dr. pharm. Siegfried Fragner-Unterpertinger. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung aus dem ganzen Oberen Vintschgau wird er am 30. Juli 2004 zu Grabe getragen.
2004
Im November geht Dr. pharm. Schönthaler Barbara in den Schwangerschaftsurlaub.
2005
Am 4. März 2005, nach Ablauf der Mutterschaftsperiode, kündigt Frau Karoline Stecher-Eberhöfer ihre Stellung.
2005 Im 7. September 2005, nach Ablauf der Mutterschaftsperiode, kündigt Dr. pharm. Schönthaler Barbara ihre Stellung.
2006 Am 2. Jänner wird Dr. pharm. Andrea Telser aus Kortsch als akademische Mitarbeiterin in die Apotheke aufgenommen.
2006 Zwischen Dezember 2006 und Jänner 2007 wird der nördliche Teil des Verkaufsraumes vom Tischlermeister Pazeller Valentin neu gestaltet.
2007
Aufgrund eines öffentlichen Wettbewerbes werden in Schluderns im August 2007 und in Graun im April 2008 neue Apotheken eröffnet, deshalb beendet Frl. Silvia Fleischmann aus Laas, mit Auslaufen ihres Arbeitsvertrages, ihre Mitarbeit Mals im Juni 2007, und Dr. pharm. Andrea Telser beendet, mit Auslaufen ihres Arbeitsvertrages, die Mitarbeit im Jänner 2008.
Durch die Neueröffnung der Apotheken in Schluderns und Graun sind die wirtschaftlichen Einbußen für die Apotheke Mals beträchtlich, sie liegen, je nach Monat, zwischen 30% und 40%.
2008
Im Mai verunglückt Dr. Felix Aufderklamm, Lebensgefährte von Frau Dr. Danya Spechtenhauser schwer, woraufhin letztere die Apotheke Mals zuerst auf unbestimmte Zeit und ab Mitte September 2009 definitiv verlässt.
Aufgrund dessen beginnt Hermalinde Zöggeler, Frau des Dr. Fragner-Unterpertinger Johannes und diplomierte Krankenschwester, eine Teilzeit-Mitarbeit in der Apotheke Mals.
2008
Am 1. Juli tritt Frau Dorothea Rettenbacher aus Mals tritt als Apothekenhelferin ein und verlässt im November 2009 wieder die Apotheke.
2009
Vom 9. Februar 2009 bis 31. Jänner 2010 hilft Frau Dr. pharm. Martha Pernthaler aus Tscherms/Innsbruck für ca. 20 Stunden pro Woche in der Apotheke Mals aus.
2009
Hermalinde Zöggeler, beendet im November 2009 ihre Mitarbeit in der Apotheke Mals.
Frau Nathalie Paulmichl-Costazza aus Laatsch beginnt Mitte November ihre Mitarbeit als Apothekenlaborantin. Von November 2009 bis Ende August 2010 arbeitet Frl. Enikö Kovacs aus Prad als Aushilfe in der Apotheke mit.
2010
Am 4. Oktober 2010 beginnt Frau Angelika Gander aus Prad ihre Mitarbeit als Aushilfskraft.

Heute beschäftigt die Apotheke Mals folgende Personen:

  • Dr. pharm. Johannes Fragner-Unterpertinger
    (Apotheker und Inhaber)
  • Dr. pharm. Alexander Horrer (Apotheker)
  • Frau Wilhelmine Wallnöfer-Pfitscher (Apothekenlaborantin)
  • Frau Nathalie Costazza-Paumichl (Apothekenlaborantin)
  • Frau Claudia Raneri (Apothekenlaborantin)
  • Frau Florina Marx-Veith (Raumpflege und Logistik)

29.11.2012


Dr. Fragner-Unterpertinger Johannes


Dr. Fragner-Unterpertinger Johannes
ist literarisch unter dem Pseudonym
HANS PERTING tätig,
siehe www.hans-perting.com


 
Gerichtsapotheke Mals - Dr. Johannes Fragner-Unterpertinger .: NEWS -:- NEWS :.
 

Apotheken im 24h Dienst:

» 24-h Dienst...
 
Gerichtsapotheke Mals - Dr. Johannes Fragner-Unterpertinger  .: NOTRUF :.
 

Die Notrufnummer:

118

Weitere wichtige Telefonnummern...
» Rufnummern...

 
Hans Perting - der Provinz Verlag, Literatur aus Südtirol .: Aktuelles Buch :.
 

Die Gerichts-Apotheke Mals

Die Gerichts- Apotheke Mals
» mehr...

 
Gerichtsapotheke Mals - Dr. Johannes Fragner-Unterpertinger .: Partner-Links :.
 

Hier finden sie Links zu unseren Partnern:

[ Provinz-Verlag ]

[ Hans Perting ]

 
Apotheke Mals - Tel: +39 0473 831130 | Fax. +39 0473 830552 - Farmacia Malles Venosta
Copyright © 2002-2012 by www.internetmarketing.info